Zum Inhalt springen

Weiterbildungsscheck betrieblich (in Sachsen)

Ein Förderprogramm der Sächsischen Aufbaubank

Wofür kann die Förderung genutzt werden?

Die Sächsische Aufbaubank (SAB) stellt für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) im Freistaat Sachsen finanzielle Mittel bereit zur

  • kontinuierlichen betrieblichen bzw. individuellen berufsbezogenen Weiterbildung von Arbeitnehmern/-innen
  • Steigerung der Anpassungsfähigkeit und der Wettbewerbsfähigkeit.

Der Regelfördersatz beträgt 50% der Weiterbildungskosten (Nettobetrag), ab einem Betrag von
700 Euro. 

 

Wer wird gefördert?

  • Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Auszubildende aus Kleinstunternehmen sowie kleinen und mittleren Unternehmen mit Firmensitz bzw. Niederlassung in Sachsen
  • Freiberufler mit Arbeitssitz in Sachsen

Finanziert aus Mitteln der Europäischen Union und des Freistaates Sachsen.

Wie erhalten Sie die Förderung?

  • Vor Beginn der Weiterbildung stellt Ihr Unternehmen einen Förderantrag bei der Säschischen Aufbaubank (SAB).
    Die Bearbeitungsdauer beträgt ca. acht Wochen.
  • Mit Erhalt des Zuwendungsbescheides durch die SAB können Sie sich zur Weiterbildung anmelden.
  • Sie nehmen an der Weiterbildung teil und begleichen die Rechnung.
  • Nach Abschluss der Teilnahme reichen Sie die Unterlagen sowie den Teilnahmenachweis bei der SAB ein und erhalten die Fördersumme.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden