Aktuelle Kursangebote und News


CAD-Fachkraft im Handwerk (HWK-Abschluss) Kursstart 02.10.2017

20. September 2017 | Dresden | Weiterbildung CAD/Grafik/Multimedia

Präsenzunterricht mit qualifizierten Lehrkräften

Dieser Kurs richtet sich an Interessenten mit Berufs- oder Assistentenabschluss bzw. Hoch- oder Fachschulabschluss im zeichnerischen, konstruktiven, grafisch-gestalterischen bzw. IT-Bereich, Quereinsteiger mit nachweisbarer praktischer Berufserfahrung.
Im Kurs können Sie die Fachrichtungen Maschinenbau und Bauzeichnen wählen.

Kursbeginn: 02.10.2017
Kursende: 26.01.2018

Fortbildungsinhalte:

Maschinenbau                                          Bauzeichnen
- AutoCAD 2D und 3D                              - AutoCAD 2D und 3D
- Grundlagen Maschinenbauzeichnen - Grundlagen Bauzeichnen

- Autodesk Inventor                                   - Allplan
- SolidWorks                                            
 


Prüfungsvorbereitung und Handwerkskammerprüfung (Theorie, Praxis)

Es ist möglich den Bildungsplan individuell anzupassen. Die Module sind kombinierbar oder auch einzeln buchbar.

Eine Förderung nach SGB II/III (Bildungsgutschein), durch die Rentenversicherungsträger, die Berufsgenossenschaften oder den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen möglich.

Gern beraten wir Sie zu den Inhalten und den Fördermöglichkeiten. Einen Beratungstermin können Sie telefonisch oder per E-Mail vereinbaren.

dresden[at]robotron-online.de



Ihre Standortauswahl

Dresden

Information, Beratung und Anmeldung

Robotron Bildungszentrum Dresden
Lingnerallee 3
01069 Dresden

Fon: +49 (0) 351 49031-27
Fax: +49 (0) 351 49031-28

Ihre Ansprechpartner

Michael Tischer
Leiter Bildungszentrum


Romy Hauswald
Schulungsmanagement


Ihr Anfrageformular



Um unerwünschte Nachrichten an uns zu vermeiden, geben Sie bitte diese Zeichen in das Textfeld ein. *


Hinweis:
Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Datenschutzhinweis

Sofern Sie uns persönliche Daten nennen, geschieht dies stets auf freiwilliger Basis. Die Verarbeitung der Daten erfolgt nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere entsprechend dem Bundesdatenschutzgesetz.